Die drei Ebenen einer Blockade

Ich mache mir schon länger Gedanken, warum manche Tieren nach einer energetischen Anwendung wie ausgewechselt sind und andere mehrere Sitzungen brauchen. Liegt es am individuellen Wesen oder steckt doch mehr dahinter?

Dann denke ich mir, kommt Zeit kommt Rat. Aber gut, dass ich abwarten und Tee trinken so gar nicht kann! Ich ließ mich vom Fluss des Lebens leiten und begab mich wieder tiefer in die Materie Karma, karmische Muster, Blockaden aus der Vergangenheit etc. und wie uns das betrifft.

 

Es kam also dazu, dass ich dieses Thema bei mir selbst erkannte. Es musste etwas aus einem Vorleben (oder von Ahnen) gelöst werden, um einen Schritt nach vorne zu machen. Und in der Energetik sehen wir ein Lebewesen in drei Ebenen: der Körper - der Geist - die Seele. Bei der Blockadenlösung gehe ich dann die Schritte umgekehrt, ich löse Verstrickungen aus der Seele, bringe die versteckten Gefühle zum Vorschein (also was sich der Geist so denkt), und wende dann energetische Methoden am Körper an.

 

Dieser "Workflow" hat sich mir neulich wieder aufgetan, als ich mit einer schönen Maine Coon Katze aus der Ferne arbeitete. Sie ist leider zu dünn, hat wenig Appetit und eine schlechte Verdauung. Ihr Bio-Feedback gab mir bekannt, dass sie zuerst etwas aus der Vergangenheit lösen musste. Bei der nächsten Sitzung wollte sie auf die Emotionen hinter dem Symptom "Durchfall" eingehen. Und erst bei der dritten Sitzung erlaubt sie mir, an ihrem Körper energetisch zu arbeiten.

 

Der Vorgang klang für mich absolut logisch - diese Katze hat mir ein tolles Konzept für energetische Arbeit angezeigt. In Wahrheit lerne ich doch am Meisten von den Tieren selbst. Man kann sich schon viel Theorie reinziehen und sich in Bücher vertiefen, aber es ist wie bei allem anderen: learning per doing! :)

 

Darum habt Geduld, wenn eure Vierbeiner nicht sofort auf alles Alternative oder Energetische anspringen, manchmal braucht es Zeit um in alle Ebenen vorzudringen. Unsere Tiere wissen das, wir dürfen uns auf sie verlassen.

 

Alles Liebe, danke an Katze Lola und für dein Interesse!

 

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf der Homepage darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0